Gebratene Maispoulardenbrust auf rotem Coleslaw und Safran-Blumenkohlpüree

Gebratene Maispoulardenbrust auf rotem Coleslaw und Safran-Blumenkohlpüree

Zutaten für 4 Personen

500 g Blumenkohl
1 dl Wasser
2 Briefli gemahlener Safran
3 g Salz
40 g Butter
½ Zitrone, Saft
Pfeffer aus der Mühle

200 g Rotkabis
2 Gala-Äpfel
1 grosse Zwiebel
3 EL Rapsöl
3 Zweige Thymian
½ dl milder Apfelessig
1 Handvoll getrocknete Cranberries Salz, Pfeffer

4 Maispoulardenbrüste (à ca. 180 g)
Salz
1 EL Rapsöl


Zubereitung

  • Blumenkohl in sehr dünne Scheiben schneiden
  • Blumenkohl mit Wasser, Butter, Safran und Salz in eine Pfanne geben und zugedeckt aufkochen
  • Hitze reduzieren und solange kochen, bis der Blumenkohl weich ist und nur noch wenig Wasser in der Pfanne ist
  • Pürieren und nach Belieben Zitronensaft beigeben
  • Rotkabis halbieren, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden
  • Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden
  • Äpfel vierteln, entkernen und fein scheibeln
  • Zwiebeln in 1 EL Rapsöl gut andünsten, Apfelwürfel und abgezupfte Thymianblättchen beigeben und mitdünsten
  • Mit Apfelessig ablöschen, restliches Rapsöl beigeben und gut mischen
  • Heisse Marinade mit dem Kabis vermengen und gut durchziehen lassen
  • Cranberries beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Pouletbrüstli kalt abspülen, trockentupfen und mit Salz würzen. Im heissen Öl auf beiden Seite 3-4 Minuten braten
  • Die Pouletbrüstli auf dem Coleslaw und dem Blumenkohlpüree anrichten

Hier geht es zum Kochvideo


Tipp

Anstelle von Maispoularde können auch Pouletbrustfilets verwendet werden

Zubereitungszeit: 45 Min. plus 20 Min. Marinieren

Portionen pro Person Pro Person 1 Portion

Druckansicht