5.06.2018

Eine kulinarische Reise durch die Fussball-WM

Meisterschaftliche Rezepte für Ihre Gesundheit

Die Fussball-Weltmeisterschaft. Ein sportliches Ereignis, welches Menschen auf der ganzen Welt vor den Fernseher lockt und alle gemeinsam mitfiebern und mitjubeln lässt. Damit während dieser Zeit nicht Wurst, Chips und Bier den Speiseplan bestimmen, haben wir Ihnen als Alternative gesunde Snacks zusammengestellt. Dabei können Sie einige Länder dieser Erde nicht nur auf dem Spielfeld in Aktion erleben, sondern dank unseren köstlichen Rezeptvorschlägen auch kulinarisch erkunden.

Im Folgenden finden Sie zu je einem Land aus jeder Gruppe eine Rezeptidee.

Alle Rezepte sind für 4 Personen.

Guten Appetit und viel Spass an der WM 2018

 

Gruppe A – Ägypten

Baba Ghanoush

Ca. 800 g Aubergine ¦ ¼ Tasse Zitronensaft ¦ 2 EL Sesampaste ¦ 3 Knoblauchzehen fein hacken ¦ 1 EL Olivenöl ¦ ½ Bund Petersilie hacken ¦ Salz, nach belieben

  • Aubergine: kleine Löcher in die Oberfläche stechen, im Backofen ca. ½ Std. grillieren, die Aubergine längs halbieren und mit dem Löffel das weiche Fleisch aus der Schale lösen, kurz mit dem Mixer pürieren
  • Das Auberginenpürée mit den restlichen Zutaten mischen.
  • Passend servieren Sie dazu am besten Fladen- oder Pittabrot.

 

Gruppe B – Spanien

Peperoni-Tortillas

1 Peperoni, rot ¦ 1 Peperoni, grün ¦ 2 Zwiebeln, gross ¦ 2 Knoblauchzehen ¦ 4 Kartoffeln, mittelgross ¦ 2 EL Olivenöl ¦ 4 Eier, gross ¦ Salz ¦ Pfeffer, schwarz ¦ Piment, scharf oder mild ¦ Petersilie

  • Die Peperoni waschen, entkernen und in Stücke schneiden; die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel oder Stücke schneiden und mit Hilfe eines Tuches trocknen.
  • Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Zwiebeln, den Knoblauch, die Kartoffeln und die Peperoni 20 Minuten unter ständigem Rühren dünsten.
  • Die Eier in eine Schüssel schlagen und leicht würzen. Die Kartoffeln und die Peperoni dazugeben.
  • Die Mischung in die Bratpfanne geben und 3 – 5 Minuten braten, bis die Unterseite fest ist. Mit einem Pfannenwender die Oberfläche glattdrücken. Die Tortilla wenden und auf der anderen Seite 3 – 5 Minuten braten.
  • Die Tortilla auf eine Platte geben, sobald sie aussen fest und knusprig, innen aber noch weich ist. 15 Minuten auskühlen lassen; anschliessend in mundgerechte Stücke schneiden und mit Petersilie garnieren.

Kann lauwarm oder kalt serviert werden.

 

Gruppe C – Frankreich

Gemüsetatar

100 g Peperoni ¦ 100 g Zucchetti ¦ 100 g Fenchel ¦ 100 g Kohlrabi ¦ 100 g Karotten ¦ 100 g Rettich ¦ 2 EL gehackte Petersilie oder fein geschnittener Basilikum ¦ 2 Msp frischer Meerrettich, gerieben ¦ 2 EL Rapsöl ¦ 2 TL Senf, evtl. Meerrettichsenf ¦ 2 EL Mayonnaise ¦ Pfeffer, schwarz ¦ 1 Prise Meersalz

  • Bei den Peperoni den Stielansatz, die Kerne und die weissen Rippen entfernen.
  • Bei den Zucchetti und dem Fenchel grobfasrige Teile entfernen; Kohlrabi, Karotten und Rettich schälen.
  • Alles in Stücke schneiden und im Cutter fein hacken.
  • Die Gewürze beigeben und alles zusammen gut vermengen.

Auf getoastete Brotscheiben streichen und mit etwas feingehackter roter Zwiebel bestreuen.

 

Gruppe D – Argentinien

Ensalda Russa con Anticuchos

Ensalada Russa
450 g Kartoffeln ¦ 1 – 2 Karotten, gross ¦ 50 g Erbsen ¦ ½ Zwiebel ¦ 4 EL Mayonnaise ¦ 4 EL Naturjogurt ¦ Pfeffer, schwarz ¦ Salz

  • Die Kartoffeln mit der Schale kochen und abkühlen lassen. Die Haut abziehen und in Scheiben schneiden.
  • Die Karotten in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Erbsen in etwas Salzwasser gar kochen und abgiessen.
  • Alles zusammen mit den fein gehackten Zwiebeln in eine Schüssel geben.
  • Solange die Kartoffeln noch warm sind die Mayonnaise und den Joghurt unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen

Anticucho-Spiesse
200 g Rindfleisch, geschnitten ¦ 1 Peperoni, rot ¦ 1 Peperoni, gelb ¦ 1 Peperoni, grün ¦ 3 – 4 Champignons ¦ 1 Zwiebel ¦ 8 Cherry-Tomaten

  • Das Rindfleisch, das Gemüse und die Champignons in kleine Stücke schneiden.
  • Abwechslungsweise auf Holzspiesse aufspiessen und ca. 15 Minuten grillieren.

 

Gruppe E – Schweiz

Überbackene Gemüse-Hackfleisch-Baguette

1 Zwiebel ¦ 1 Knoblauchzehe ¦ 2 Karotten ¦ 1 Stange Lauch ¦ 1 rote Peperoni ¦ 150 g Stangensellerie ¦ 200 g Hackfleisch, gemischt ¦ 1 Ei ¦ 1 EL Mehl ¦ Salz Pfeffer aus der Mühle
1 Baguette, längs halbiert ¦ 30 g Parmesan, gerieben

  • Zwiebel und Knoblauch hacken.
  • Karotten, Lauch, Peperoni und Sellerie in kleine Stücke schneiden und kurz blanchieren.
  • Das Hackfleisch mit Zwiebel und Knoblauch andünsten.
  • Das Gemüse dazugeben und kurz mitdünsten.
  • Ei und Mehl dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen.
  • Die Masse auf dem Baguette verteilen, mit dem Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten überbacken.

 

Gruppe F -Deutschland

Schwarz-Rot-Goldene Spiesse

Vier Scheiben Pumpernickel ¦ ca. 60 g Gruyère, Edamer oder Bergkäse ¦ Cocktailtomaten

  • Den Pumpernickel und den Käse in mundgerechte Stücke würfeln.
  • Die Cocktailtomaten waschen; danach mit einem Zahnstocher erst eine Tomate, dann einen Käsewürfel aufspiessen und auf den Pumpernickel stecken.

Vier Scheiben Pumpernickel ¦ ca. 60 g Lyoner ¦ 1 Peperoni, gelb

  • Den Pumpernickel, die Lyoner und die Peperoni in mundgerechte Stücke würfeln.
  • Mit einem Zahnstocher erst eine Peperoni, dann einen Lyoner-Würfel aufspiessen und auf den Pumpernickel stecken.

 

Gruppe G – England

Gemüse-Scones

500 g Vollkornmehl ¦ 1 Pck Backpulver ¦ 1 Zwiebel, gross ¦ ½ rote Peperoni ¦ 1 Karotte ¦ 1 Zucchetti, klein ¦ 80 g Käse (z.B. Cheddar) ¦ 50 g Butter ¦ 1,5 dl Drink-Milch ¦ Salz

  • Die Zwiebel und die Peperoni in möglichst kleine Würfel schneiden und die Karotte sowie die Zucchetti raspeln. Den Käse reiben.
  • Das Mehl zusammen mit dem Backpulver, dem geriebenen Käse und dem Gemüse vermischen.
  • Butter hinein reiben und alles mit soviel Milch vermischen, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Salzen.
  • Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und das Nudelholz streuen und den Teig ca. 1 bis 2 cm dick ausrollen.
  • 5 cm grosse Kreise ausstechen und auf ein Backblech legen; bei 200 oC 7 bis 10 Minuten backen.

 

Gruppe H – Japan

Lachs-Bowl

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. Für 2 Personen

80 g Rundkornreis (Sushi-Reis) ¦ 11/2 dl Wasser ¦ 1 EL Reisessig ¦ 2 Prisen Salz ¦ 150 g Rettich, in feinen Streifen ¦ 150 g Rüebli, in feinen Streifen ¦ 1 Bundzwiebel mit dem Grün, in feinen Ringen ¦ 50 g ausgelöste Edamame ¦ 1/2 EL Olivenöl ¦ 1/4 TL Salz ¦ 150 g geräuchertes Lachsrückenfilet, in Scheiben ¦ 1 TL schwarzer Sesam ¦ 1/2 EL Olivenöl ¦ 2 frische Eier

  • Reis mit dem Wasser in eine Pfanne geben, auf- kochen. Hitze reduzieren, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln, auf ausgeschalteter Platte ca.
    15 Min. quellen lassen, dabei Deckel nie abheben. Reis in eine Schüssel geben, Essig und Salz beigeben, mit einer Gabel lockern.
  • Rettich und alle Zutaten bis und mit Salz in einer Schüssel mischen, mit dem Reis, dem Lachs und dem Sesam in Bowls anrichten. Bowls zugedeckt im Kühlschrank bis zum Geniessen aufbewahren.
  • Öl in einer beschichteten Bratpfanne warm werden lassen. Eier nacheinander aufschlagen, hineingleiten lassen, bei mittlerer Hitze ca. 4 Min. braten, dazu servieren.

Tipps – Statt Spiegeleiern hart gekochte Eier verwenden. – Sojasauce, Wasabi-Paste und eingelegten Ingwer dazu geniessen. – Statt Edamame tiefgekühlte Erbsli, blanchiert, verwenden.

 

Weitere Ernährungstipps sowie köstliche Rezepte finden Sie unter www.5amtag.ch oder im Kochbuch «Knackig und Frisch».

zurück