Brombeere

Die Brombeere ist eigentlich keine Beere, sondern eine Sammelsteinfrucht. Sie wird erst seit dem 19. Jahrhundert in grösserem Umfang kultiviert. Heute ist sie in der ganzen Schweiz verbreitet.

Die Brombeerruten tragen in der Regel erst im zweiten Jahr Früchte. Reife Brombeeren lösen sich leicht vom Fruchtzapfen und lassen sich so gut pflücken. Sie können nicht lange aufbewahrt werden und schmecken frisch am besten. Brombeeren enthalten wenige Kohlenhydrate und haben deshalb einen niedrigen Energiegehalt.

Saison: von August bis Oktober

Nährwert: Brombeere – Schweizer Nährwertdatenbank

 

Hätten Sie es gewusst?

Die Brombeere enthält die Inhaltsstoffe Beta-Carotin, Vitamin C, Magnesium und Kalium. Zudem weist sie reichlich Nahrungsfasern auf.

1 Portion am Tag entspricht:

zirka 18 bis 23 Brombeeren