Erdbeere

Die Erdbeere ist keine echte Beerenart, sondern eine Scheinfrucht und gehört botanisch zur Gattung der Rosengewächse. Die eigentlichen Früchte der Erdbeere sind die gelben Nüsschen im Fruchtfleisch.

Erdbeeren stammen ursprünglich aus bewaldeten Bergregionen und eroberten von dort aus die gemässigten Klimazonen Europas. Inzwischen gedeihen sie weltweit in vielen Gebieten mit vergleichbaren klimatischen Verhältnissen. Erdbeeren sind erntereif, wenn die Früchte mehrheitlich rot gefärbt sind. Ihr volles Aroma entwickelt sich jedoch nur, wenn sie ausgereift gepflückt werden, denn sie reifen nach der Ernte nicht mehr nach.

Saison: von Juni bis September


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
40 kcal Protein 0.7 g Natrium 2 mg B6 0.06 mg
167 KJ Fett 0.5 g Kalium 152 mg C 60 mg
  Kohlenhydrate 7 g Kalzium 20 mg E 0.2 mg
  Nahrungsfasern 2.2 g Phosphor 23 mg Niacin 0.06 mg
    Magnesium 12 mg Pantothensäure 0.3 mg
       

Energie: 40 kcal, 167 KJ

Nährstoffe: Protein 0.7 g, Fett 0.5 g, Kohlenhydrate 7 g, Nahrungsfasern 2.2 g

Mineralstoffe: Natrium 2 mg, Kalium 152 mg, Kalzium 20 mg, Phosphor 23 mg, Magnesium 12 mg

Vitamine: B6 0.06 mg, C 60 mg, E 0.2 mg, Niacin 0.06 mg, Pantothensäure 0.3 mg

Hätten Sie es gewusst?

Erdbeeren enthalten viel Vitamin C.

1 Portion am Tag entspricht:

fünf bis acht mittelgrossen Erdbeeren