Mandarine

Die Mandarine ist eine Zitrusfrucht und gehört botanisch zur Familie der Rautengewächse. Bekannte Unterformen der Mandarine sind die Satsuma, die süsse Clementine (entstanden aus der Kreuzung von Mandarine und Bitterorange) und die Tangerine.

Die Mandarine wurde bereits vor 3000 Jahren im asiatischen Raum kultiviert. Heute wird sie in vielen wärmeren Gebieten angebaut. Nach Europa und Amerika kam dieses Obst erst im 19. Jahrhundert. Die Schweizer Importe stammen vorwiegend aus den Mittelmeerländern. Die Anzahl der Kerne ist sortenabhängig

Saison: von November bis Februar (nur Importware)


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
47 kcal Protein 0.7 g Natrium 3 mg B1 0.08 mg
201 kJ Fett 0.2 g Kalium 145 mg B2 0.04 mg
  Kohlenhydrate 10 g Kalzium 33 mg B6 0.04 mg
  Nahrungsfasern 1.4 g Phosphor 15 mg C 41 mg
    Magnesium 11 mg E 0.55 mg
       

Energie: 47 kcal, 201 kJ

Nährstoffe: Protein 0.7 g, Fett 0.2 g, Kohlenhydrate 10 g, Nahrungsfasern 1.4 g

Mineralstoffe: Natrium 3 mg, Kalium 145 mg, Kalzium 33 mg, Phosphor 15 mg, Magnesium 11 mg

Vitamine: B1 0.08 mg, B2 0.04 mg, B6 0.04 mg, C 41 mg, E 0.55 mg

Hätten Sie es gewusst?

Mandarinen und ihre verwandten Sorten sind in den Wintermonaten wichtige Vitamin C-Lieferanten. Sie enthalten aber auch relativ viel Kalium und Folsäure.

1 Portion am Tag entspricht:

anderthalb Mandarinen