Chinakohl

Der Chinakohl gehört zur Gruppe der Kohlgemüse und kommt ursprünglich aus China.

Seine Inhaltsstoffe ähneln denen des Weisskohls, ihm fehlt jedoch der typische Kohlgeschmack. Im Vergleich zu Weiss- oder Grünkohl, sind die Blätter beim Chinakohl zarter, was die Garzeit erheblich verringert. Er lässt sich auch gut roh als Salat geniessen. Bei richtiger Lagerung in Frischhaltefolie hält er sich im Kühlschrank problemlos acht bis zehn Tage.

Saison: von August bis Januar


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
16 kcal Protein 1.1 g Natrium 19 mg B6 0.12 mg
66 kJ Fett 0.3 g Kalium144 mg C 26 mg
  Kohlenhydrate 1.2 g Kalzium 40 mg E 0.24 mg
  Nahrungsfasern 1.9 g Phosphor 30 mg Niacin 0.4 mg
    Magnesium 11 mg Pantothensäure 0.2 mg
       

Energie: 16 kcal, 66 kJ

Nährstoffe: Protein 1.1 g, Fett 0.3 g, Kohlenhydrate 1.2 g, Nahrungsfasern 1.9 g

Mineralstoffe: Natrium 19 mg, Kalium144 mg, Kalzium 40 mg, Phosphor 30 mg, Magnesium 11 mg

Vitamine: B6 0.12 mg, C 26 mg, E 0.24 mg, Niacin 0.4 mg, Pantothensäure 0.2 mg

Hätten Sie es gewusst?

Der Chinakohl ist besonders im Winter ein wichtiger Vitamin-Lieferant, denn er enthält eine breite Palette an Vitaminen und Mineralstoffen. Er bläht nicht und die enthaltenen Senföle fördern die Verdauung.

1 Portion am Tag entspricht:

einem Viertel Chinakohl