Eisbergsalat

Der Eisbergsalat gehört zum Blattgemüse und stammt aus den Vereinigten Staaten. Er bildet sehr kompakte, geschlossene Köpfe. Seine hell- bis dunkelgrünen Blätter sind fest und knackig.

Es gibt verschiedene Sorten, die sich auf den ersten Blick nicht sehr ähnlich sehen. Im Handel wird er von Juni bis September als inländische Freilandware angeboten, in den Wintermonaten kommt er als Importware in den Verkauf. Beim Einkauf ist darauf zu achten, dass Kopf und Blätter sich fest anfühlen. Gut verpackt und kühl gelagert lässt sich Eisbergsalat deutlich länger aufbewahren als andere Blattsalate.

Saison: von April bis November


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
16 kcal Protein 1 g Natrium 4 mg B1 0.05 mg
65 kJ Fett 0.2 g Kalium 181 mg B2 0.03 mg
  Kohlenhydrate 1.6 g Kalzium 34 mg C 4 mg
  Nahrungsfasern 1.8 g Phosphor 22 mg E 0.57 mg
    Magnesium 7 mg Niacin 0.2 mg
       

Energie: 16 kcal, 65 kJ

Nährstoffe: Protein 1 g, Fett 0.2 g, Kohlenhydrate 1.6 g, Nahrungsfasern 1.8 g

Mineralstoffe: Natrium 4 mg, Kalium 181 mg, Kalzium 34 mg, Phosphor 22 mg, Magnesium 7 mg

Vitamine: B1 0.05 mg, B2 0.03 mg, C 4 mg, E 0.57 mg, Niacin 0.2 mg

Hätten Sie es gewusst?

Der Eisbergsalat enthält rund 94 Prozent Wasser. Wie die meisten Blattsalate weist er ein ausgeglichenes Vitamin- und Mineralstoff-Verhältnis auf.

1 Portion am Tag entspricht:

einem halben Eisbergsalat