Fenchel

Der Fenchel gehört zum Stängelgemüse. Er stammt aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Man unterscheidet hauptsächlich zwischen dem Pfefferfenchel, dem süssen Fenchel, dem bitteren Fenchel und dem Gemüsefenchel (auch Knollen- oder Zwiebelfenchel genannt).

Im Gegensatz zu den meisten anderen Gemüsesorten ist der Fenchel besonders lange haltbar. In Folie eingewickelt und im Kühlschrank aufbewahrt bleibt er bis zu zwei Wochen frisch. Fenchel kann roh als Salat oder gegart als Gemüse verzehrt werden. Fenchel ist sehr leicht verdaulich. Das Kraut des Fenchels kann als Gewürz oder Salatkraut verwendet werden. Verantwortlich für den Anisgeschmack ist das ätherische Öl «Oleum Foeniculi».

Saison: von Mai bis Dezember


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
23 kcal Protein 1.1 g Natrium 15 mg C 8 mg
95 kJ Fett 0.3 g Kalium 473 mg E 6 mg
  Kohlenhydrate 2.3 g Kalzium 37 mg B1 0.08 mg
  Nahrungsfasern 3.3 g Phosphor 38 mg Niacin 0.7 mg
    Magnesium 12 mg Pantothensäure 0.2 mg
       

Energie: 23 kcal, 95 kJ

Nährstoffe: Protein 1.1 g, Fett 0.3 g, Kohlenhydrate 2.3 g, Nahrungsfasern 3.3 g

Mineralstoffe: Natrium 15 mg, Kalium 473 mg, Kalzium 37 mg, Phosphor 38 mg, Magnesium 12 mg

Vitamine: C 8 mg, E 6 mg, B1 0.08 mg, Niacin 0.7 mg, Pantothensäure 0.2 mg

Hätten Sie es gewusst?

Fenchel enthält viel Vitamin C, Kalium, Kalzium und Magnesium.

1 Portion am Tag entspricht:

einem kleinen Fenchel