Kohlrabi

Der Kohlrabi ist eine Kohlsorte, die sich nicht etwa aus den Blättern (wie Kabis) oder aus den Blüten (wie Broccoli und Blumenkohl) entwickelt. Er bildet sich vielmehr aus dem unteren Teil der Sprossachse und wird darum zum Stängelgemüse gezählt.

Die Heimat des Kohlrabi liegt vermutlich in Nordeuropa. Er entstand durch eine Kreuzung aus wildem Kohl und der wilden weissen Rübe und erfreut sich seit dem 16. Jahrhundert in Mittel- und Osteuropa grosser Beliebtheit. Ausschlaggebend für den Geschmack ist die Anbaumethode. Der im Treibhaus angebaute Kohlrabi schmeckt milder und besitzt zarteres Fleisch als Freilandkohlrabi. Seinen typischen, leicht süsslichen Geschmack erhält der Kohlrabi durch ätherische Öle.

Saison: von März bis November


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
27 kcal Protein 1.9 g Natrium 20 mg B6 0.07 mg
113 kJ Fett 0.2 g Kalium 322 mg C 63 mg
  Kohlenhydrate 3.7 g Kalzium 64 mg E 0.4 mg
  Nahrungsfasern 1.4 g Phosphor 50 mg Niacin 1.8 mg
    Magnesium 43 mg Pantothensäure 0.1 mg
       

Energie: 27 kcal, 113 kJ

Nährstoffe: Protein 1.9 g, Fett 0.2 g, Kohlenhydrate 3.7 g, Nahrungsfasern 1.4 g

Mineralstoffe: Natrium 20 mg, Kalium 322 mg, Kalzium 64 mg, Phosphor 50 mg, Magnesium 43 mg

Vitamine: B6 0.07 mg, C 63 mg, E 0.4 mg, Niacin 1.8 mg, Pantothensäure 0.1 mg

Hätten Sie es gewusst?

Kohlrabi enthält viel Kalium und Magnesium und Vitamin C.

1 Portion am Tag entspricht:

einem kleinen Kohlrabi