Rande

Die Rande (Rote Bete) gehört zur Familie der Gänsefussgewächse und wird dem Knollengemüse zugeteilt. Wegen ihres hohen Eisen-Gehalts war sie in früheren Zeiten ein wichtiges Naturheilmittel.

Das rote Fruchtfleisch erhält seine Farbe durch die hohe Konzentration von Betanin und etwas Anthozyan. Der farblich intensive Saft der Rande wird in der Lebensmittelindustrie auch als natürlicher Farbstoff genutzt. Die Rande kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, wird aber heute in ganz Europa angebaut. Chioggia ist eine in Italien angebaute Variante der Rande mit weissen und roten Ringen. Seltener sind weisse und gelbe Randen, sie werden meistens von Liebhabern in Kleingärten angebaut und sind nur vereinzelt im Handel erhältlich. Ob rot, gelb oder weiss: Alle weisen sie den typischen, leicht sauren Geschmack auf. Zur Haupterntezeit gibt es Randen mit Blättern, welche wie Spinat zubereitet werden können und sehr nährreich sind.

Saison: von August bis April


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
46 kcal Protein 1.5 g Natrium 58 mg B2 0.04 mg
192 kJ Fett 0.1 g Kalium 407 mg B6 0.05 mg
  Kohlenhydrate 8.4 g Kalzium 17 mg C 10 mg
  Nahrungsfasern 2.5 g Phosphor 45 mg E 0.05 mg
    Magnesium 21 mg Niacin 0.2 mg
       

Energie: 46 kcal, 192 kJ

Nährstoffe: Protein 1.5 g, Fett 0.1 g, Kohlenhydrate 8.4 g, Nahrungsfasern 2.5 g

Mineralstoffe: Natrium 58 mg, Kalium 407 mg, Kalzium 17 mg, Phosphor 45 mg, Magnesium 21 mg

Vitamine: B2 0.04 mg, B6 0.05 mg, C 10 mg, E 0.05 mg, Niacin 0.2 mg

Hätten Sie es gewusst?

Randen besitzen viel Kalium und im Vergleich zu anderen Gemüsesorten hohe Werte an Kohlenhydraten.

1 Portion am Tag entspricht:

einer kleinen Randenknolle