Tomate

Die Tomate ist ein Nachtschattengewächs und gehört zum Fruchtgemüse. Sie stammt ursprünglich aus Ecuador und Peru und wurde im 16. Jahrhundert nach Europa gebracht.

Sie wird in verschiedenen Formen und Grössen im Handel angeboten. Vom Verzehr von grünen, unreifen Tomaten ist abzuraten, da sie das Alkaloid Solanin enthalten. Während des Reifevorgangs baut sich das Solanin ab und es bilden sich Lycopin und Beta-Carotin. Diese beiden Stoffe sind hauptsächlich für die rote Färbung der Tomaten verantwortlich. Im Gegensatz zu den meisten Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen ist Lycopin nicht hitzeempfindlich. Im Gegenteil wird Lycopin erst durch Erhitzen richtig wertvoll für unseren Körper. Darum sollten Tomaten regelmässig auch in gekochter Form, etwa als Sauce oder Suppe, genossen werden. Tomaten sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie dort ihr Aroma verlieren.

Saison: von Juni bis September


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
21 kcal Protein 0.8 g Natrium 2 mg Betacarotin 494 µg
89 kJ Fett 0.3 g Kalium 224 mg B1 0.06 mg
  Kohlenhydrate 3.2 g Kalzium 9 mg B6 0.08 mg
  Nahrungsfasern 1.2 g Phosphor 17 mg C 18 mg
    Magnesium 6 mg E 1 mg
       

Energie: 21 kcal, 89 kJ

Nährstoffe: Protein 0.8 g, Fett 0.3 g, Kohlenhydrate 3.2 g, Nahrungsfasern 1.2 g

Mineralstoffe: Natrium 2 mg, Kalium 224 mg, Kalzium 9 mg, Phosphor 17 mg, Magnesium 6 mg

Vitamine: Betacarotin 494 µg, B1 0.06 mg, B6 0.08 mg, C 18 mg, E 1 mg

Hätten Sie es gewusst?

Tomaten sind reich an Lycopin.

1 Portion am Tag entspricht:

einer grossen Tomate