Zucchetti

Die Zucchetti oder Zucchini werden dem Fruchtgemüse zugeteilt und gehören botanisch gesehen zu den Beerengewächsen. Die Zuchetti ist eine Form des Gartenkürbisses, daher der Name Zucchetti, was auf Italienisch soviel wie «kleiner Kürbis» heisst.

Sie stammt aus Westindien und Mexiko. Im deutschen Sprachraum erlangte sie erst ab 1970 grössere Bekannheit. Das Gemüse mit dem typischen Fruchtstiel von zehn bis vierzig Zentimeter Länge ist hellgrün bis dunkelgrün und fein gelblich-weiss gesprenkelt. Neuere Sorten sind auch knallig gelb oder hellgrün und birnenförmig. Das Fruchtfleisch ist im Geschmack sehr dezent, allerdings können Zucchetti gelegentlich auch bitter schmecken. Der bittere Geschmack entsteht, wenn bei Trockenheit nicht genügend bewässert wurde. Es gibt Sorten, die durch Rückkreuzung mit Zierformen bitter schmeckende Cucurbitacine enthalten. Deshalb sollte man Zuchetti vor der Zubereitung probieren: Schmecken sie bitter, lieber nicht verwenden. Zucchetti sollten nicht mit Tomaten oder Obst zusammen gelagert werden, da das von diesen abgesonderte Ethylen sie rasch verderben lässt. Zucchetti sind kälteempfindlich und sollten nicht unter 7°C aufbewahrt werden.

Saison: von Juli bis September


Nährwert-Tabelle

je 100 g essbarer Anteil
Energie Nährstoffe Mineralstoffe Vitamine
19 kcal Protein 1.8 g Natrium 3 mg B1 0.05 mg
80 kJ Fett 0.2 g Kalium 230 mg B2 0.04 mg
  Kohlenhydrate 2 g Kalzium 19 mg B6 0.11 mg
  Nahrungsfasern 1 g Phosphor 31 mg C 20 mg
    Magnesium 23 mg Niacin 0.6 mg
      E 0 mg
       

Energie: 19 kcal, 80 kJ

Nährstoffe: Protein 1.8 g, Fett 0.2 g, Kohlenhydrate 2 g, Nahrungsfasern 1 g

Mineralstoffe: Natrium 3 mg, Kalium 230 mg, Kalzium 19 mg, Phosphor 31 mg, Magnesium 23 mg

Vitamine: B1 0.05 mg, B2 0.04 mg, B6 0.11 mg, C 20 mg, Niacin 0.6 mg, E 0 mg

Hätten Sie es gewusst?

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der Zucchetti gehört Beta-Carotin.

1 Portion am Tag entspricht:

einer kleinen Zucchetti