Kalium

Das Gesamtkalium im menschlichen Körper beträgt durchschnittlich 140 Gramm. Jede lebende Zelle benötigt Kalium, um funktionieren zu können. So befinden sich 98 % des im Körper enthaltenen Kaliums im Zellinneren. Die höchste Kaliumkonzentration ist in der Muskulatur zu finden.
Ein ausgewogener Kaliumhaushalt hängt von der Natrium- und Magnesiumzufuhr ab. Wird mit einer salzreichen Ernährungsweise zu viel Salz aufgenommen, steigt der Kaliumbedarf. Ein Vorteil für die Gesundheit ist, wenn die Kaliumzufuhr hoch und die Natriumzufuhr gering ist. Dies erreicht man am besten mit einer gemüsereichen Ernährung.

Funktion im Körper

  • Überträgt elektrische Impulse
  • Sorgt für eine normale Muskel- und Nervenfunktion
  • Reguliert den Blutdruck
  • Aktiviert Enzyme
  • Hält die Osmolarität aufrecht (Regulierung des Flüssigkeitshaushalts zwischen den Zellen)

Mangelerscheinungen

  • Störung der Impulsübermittlung in Nerven und Muskeln
  • Schwächung der Muskulatur
  • Herzrhythmusstörungen

Überdosierung

Eine zu hohe Kaliumkonzentration entsteht meist infolge einer eingeschränkten Kaliumausscheidung, die durch Nierenfunktionsstörungen oder die Einnahme von Abführmitteln entsteht. Folge ist eine Störung der Impulsübertragung in Muskeln und Zellen mit Kribbeln in Händen und Füssen und Muskelschwäche. Ein starker Kaliummangel kann sogar zum Herzstillstand führen.

Wechselwirkungen

+ Kalium aus der Nahrung wird fast vollständig aufgenommen.
– Natrium (Salz) erhöht den Bedarf. Durchfall, Erbrechen oder der Missbrauch von Abführmitteln fördern Kaliummangel.

Quellen

Gemüse und Früchte, Trockenfrüchte, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Nüsse, Vollkorngetreide.

Zufuhrempfehlungen

Zufuhrempfehlungen (männlich/weiblich)
Jugendliche 2000 mg
Erwachsene 2000 mg
Personen ab 65 Jahren 2000 mg

«5 am Tag» hilft bei der Mineralstoff- und Spurenelementversorgung

390 g Eierschwämme, 420 g Fenchel, 430 g Nüsslisalat oder Krautstiel, 490 g Randen oder Rosenkohl, 520 g Bananen oder 540 g Cassis versorgen den Körper mit dem Tagesbedarf an Kalium.