Das zählt zu «5 am Tag»

Egal ob frisch, gekocht oder tiefgefroren. Abwechslung ist bei «5 am Tag» wichtig, denn in jedem Gemüse und in jeder Frucht stecken andere wertvolle Stoffe, die unserem Körper Gutes tun.

Obst und Gemüse Frisches Gemüse und frische Früchte
Eine der fünf Portionen sollte täglich aus rohem Gemüse oder rohen Früchten bestehen. Sie enthalten Vitamine, die beim Erhitzen verloren gehen. Am besten eignen sich saisonale Gemüse- und Früchtesorten aus der Region.

TiefkühlprodukteTiefkühlprodukte
Gemüse und Früchte werden reif geerntet und zur längeren Aufbewahrung bei -18°C gelagert. Tieffrieren ist eine schonende Konservierungsform. Der Vitamin- und Nährstoffgehalt nimmt während mehrerer Monate nur wenig ab.

KonservendoseDosen
Konservengemüse und –früchte können ebenfalls bei «5 am Tag» angerechnet werden. Durch die hohen Temperaturen der Sterilisation verlieren sie jedoch einen grossen Anteil an Vitaminen. Nicht ideal für eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist allenfalls ein hoher Zusatz an Zucker oder Salz. Deshalb sollten Konserven nur selten verwendet werden.

getrocknete FrüchteGetrocknete Früchte
Beim Trocknen wird den Früchten bis zu 80% des Wassers entzogen. Der Zucker und Nährstoffgehalt steigt entsprechend an. Ungezuckerte Trockenfrüchte können eine der fünf Portionen ersetzen.

Frucht- und GemüsesäfteSäfte
Fruchtsäfte ohne Zuckerzusatz zählen ebenfalls zu den «5 am Tag»-Lebensmitteln. Wertvolle Nahrungsfasern und andere wichtige Nährstoffe bleiben im Pressrückstand zurück, deshalb empfiehlt es sich, nur eine der fünf Portionen durch ein Glas Saft (2 dl) zu ersetzen.

GerichteRezepte
Gerichte mit dem «5 am Tag»-Logo sind rundum ausgewogen. Sie enthalten mindestens 120 g Gemüse oder Früchte (egal ob roh oder gekocht), maximal 20 g Fett und maximal 10 g Zucker.