Vitamin B12 – Cobalmin

Vitamin B12 ist chemisch gesehen das grösste und komplexeste Vitamin. Das wasserlösliche Vitamin wird mikrobiologisch im Verdauungstrakt von Tieren hergestellt und ist deshalb ausschliesslich in tierischen Lebensmitteln enthalten. Bei der Aufnahme im menschlichen Körper muss sich Vitamin B12 an ein spezielles Glykoprotein (IntinsicFaktor) binden, damit es im Darm aufgenommen werden kann.
Die Leber speichert etwa 60 % des im Körper vorhandenen Vitamin B12, die restliche Menge (20–30 µg) kommt in Nieren, Herz, Milz und Gehirn vor. Ein grosser Teil des Vitamin B12 gelangt über die Galle wieder in den Darm, wo 65–75 % davon wieder aufgenommen und erneut genutzt werden. Bei Personen, die wenig tierische Produkte essen oder bei Veganern, entwickelt sich deshalb meist erst über mehrere Jahre ein Mangel.
Eine gute Vitamin-B12-Versorgung ist von Bedeutung, da es bei der Herstellung von Blutzellen, Nervenhüllen und zahlreichen anderen wichtigen Funktionen beteiligt ist.

Funktion im Körper

  • Bildung roter Blutkörperchen
  • Herstellung von genetischem Material (z. B. DNA)
  • Wichtig für das Wachstum
  • Energieerzeugung aus Nährstoffen
  • Gesunderhaltung von Nervenzellen
  • Stärkung des Immunsystems und der Herzgesundheit
  • Umwandlung des Vitamins Folat in die aktive Form
  • Unterstützt die Produktion von Melatonin und steuert dadurch die Produktion von einigen Hormonen
  • Beteiligung an der Steuerung des Schlaf-/Wach-Rhythmus

Mangelerscheinungen

  • Müdigkeit, Nervosität, Kribbeln in Fingern und Zehen, Kurzatmigkeit.
  • Schwerer Vitamin-B12-Mangel kann zu Nervenschäden führen.
  • Risikogruppen für einen Vitamin-B12-Mangel sind Vegetarier, Veganer, ältere Personen und Alkoholiker. Ein Mangel an Vitamin B12 hemmt den Folatstoffwechsel.

Überdosierung

Überdosierungen sind nicht bekannt

Wechselwirkungen

+ Keine bekannt.
– Alkohol und ein Vitamin-B6-Mangel senken die Aufnahme von Vitamin B12. Ebenso mindern verschiedene Medikamente wie z. B. Antibiotika, Diabetiker-Tabletten, Magentabletten, Verhütungsmittel (Pille) die Aufnahme.

Quellen

Tierische Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Meerestiere, Innereien, Eier, Milchprodukte

Zufuhrempfehlungen

Jugendliche 3 µg
Erwachsene 3 µg
Personen ab 65 Jahren 3 µg

«5 am Tag» hilft bei der Vitaminversorgung

Gemüse und Früchte enthalten kein Vitamin B12.